Highlight

Workshop 1

Anbieter: Schulpsychologische Beratungsstelle für den Kreis Unna

Referentinnen:

Frau Jeannette Sindermann (Diplom-Psychologin), Frau Nicola Buschkotte (Lehrerin)

Thema: Verantwortungsvollen Umgang im Internet frühzeitig lernen – Prävention von CyberMobbing in der Grundschule

Wie aktuelle Studien zeigen, besitzen immer mehr Kinder bereits im Grundschulalter ein Smartphone. Damit haben sie zumeist auch Zugang zum Internet und Messenger Diensten. CyberMobbing bleibt dadurch kein Phänomen an weiterführenden Schulen, sondern tritt bereits an Grundschulen auf. Ein respektvoller Umgang über diese Medien muss Kindern frühzeitig vermittelt werden.

In diesem Workshop werden praktische Übungen vorgestellt und durchgeführt, die GrundschullehrerInnen leicht übernehmen und in den Unterricht integrieren können. Die Übungen wurden bisher in der 4. Klasse erprobt.

Empfehlungen der Schulpsychologischen Beratungsstelle für den Kreis Unna

  • EU Initiative für mehr Sicherheit im Netz. Umfassende Informationen zu Cybermobbing und anderen Internetthemen für Eltern, Pädagogen, Lehrer, Multiplikatoren, Betroffene und andere Interessierte. Neu ist der Ratgeber „Cybermobbing“
    http://www.klicksafe.de/
  • EU Initiative in Österreich, umfangreiche Materialien auch schon für die Grundschule (Volksschule)  
    www.saferinternet.at
  • Informationen zu Apps, Smartphones und Tablets bezogen auf Datensicherheit und Mobbing. In der „Pädagogenecke“ gibt es Erklär-Videos, die im Unterricht genutzt werden können.
    www.handysektor.de
  • Hintergrundinformationen und Strategien im Umgang mit Mobbing in der Schule: Jannan M. (2010). Das Anti-Mobbing-Buch. Gewalt an der Schule- vorbeugen, erkennen, handeln. 3.erweiterte Auflage, Beltz 2010
    www.no-blame-approach.de

zurück