ProSi Kontakt

Verein für Kriminalprävention, Jugendschutz und Verkehrssicherheitsarbeit im Kreis Unna 

Am Bahnhof 12
59174 Kamen
Tel.: 02307-9214400

web: www.prosi-unna.de 
email: info(at)prosi-unna.de

Interner Bereich

Angebote der Polizei


Auf dieser Seite haben wir für Sie Information über die Kreispolizeibehörde Unna sowie weitere Dienststellen der Polizei NRW und deren Beratungsangebote zusammengestellt.

Opferschutz / Opferhilfe


Straftaten und andere schädigende Ereignisse hinterlassen Opfer, für die Polizeibeamtinnen und -beamte häufig erste Ansprechpartner sind. Diese Opfer dürfen in ihrer Not nicht alleine gelassen werden und haben ein Anrecht auf Verständnis und Unterstützung, auf Informationen über den Fortgang des Verfahrens, über Entschädigungsmöglichkeiten und Opferhilfeeinrichtungen.

Um dem Opferschutz im polizeilichen Alltag Rechnung zu tragen, verfügt jede Kreispolizeibehörde über besonders geschulte Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte. Sie haben die Aufgabe, vor Ort Netzwerke des Opferschutzes und der Opferhilfe mit staatlichen, kommunalen und freien Trägern aufzubauen.

Kreispolizeibehörde Unna
Kriminalkommissariat Kriminalprävention / Opferschutz
Am Bahnhof 12, 59174 Kamen, Telefon: 02307-921 0
Ansprechpartnerin: Kriminalhauptkommissarin Bettina Dresselhaus 

Beratungsangebote der Polizeiliche Kriminalprävention


Das Programm "Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)" verfolgt das Ziel, die Bevölkerung, Multiplikatoren, Medien und andere Präventionsträger über Erscheinungsformen der Kriminalität und Möglichkeiten zu deren Verhinderung aufzuklären.

Dies geschieht unter anderem durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Entwicklung und Herausgabe von Medien, Maßnahmen und Konzepten, welche die örtlichen Polizeidienststellen und andere Einrichtungen, zum Beispiel Schulen, in ihrer Präventionsarbeit unterstützen.

Externer Link

www.polizei-beratung.de »»  

Wissenswertes 

finden Sie hier unter Kriminalprävention

Polizeiberatung im Internet


Das Informationsportal der Polizei zur Kriminalprävention gibt Tipps von Arzneimittelbetrug bis Zivilcourage und klärt über Erscheinungsformen der Kriminalität auf. So können sich Bürgerinnen und Bürger vor kriminellen Machenschaften schützen.

Auch Pressemitteilung gibt es nun für Sie im Internet unter  www.polizei-beratung.de.

Informationen zur Kriminalprävention:

"Geldwäsche"
»» mehr

"Schleuser missbrauchen Mitfahrzentralen"
»» Download PDF-Dokument mehr (88 KB)

"Vorsicht Falschgeld"
»»  Download PDF-Dokument mehr (161 KB)

"Fahrraddiebstahl"
»» Download PDF-Dokument mehr (45 KB)

"Sicherheit im Urlaub"
»»  Download PDF-Dokument mehr (127 KB)

"Skimming"
»»  mehr

"Sicher Reisen mit Bus und Bahn"
»» Download PDF-Dokument mehr (111 KB)

"Betrug am Geldautomaten"
»»  mehr

"Betrügerische Gewinnmitteilungen"
»»  Download PDF-Dokument mehr (121 KB)

"Brems die Diebe aus"
»»  Download PDF-Dokument mehr (979 KB)

"Schockanrufe"
»»  Download PDF-Dokument mehr (100 KB)

"Online kaufen"
»»  Download PDF-Dokument mehr (175 KB)

 "Smartphones"
»»  Download PDF-Dokument mehr (199 KB)

Das Justizportal NRW und der Landespräventionsrat NRW bieten Informationen und Filme rund um das Thema Internet-, Kriminal- und Gewaltprävention für Kinder, Jugendliche, Eltern und Bürgerinnen und Bürger:

»»  Podcasts zu div. Themen

»» Präventionsfilme in YouTube