Highlight

Sicherheit mit dem Rollator


„Senioren-helfen-Senioren“ ist das bekannte Kooperationsprojekt der Kreispolizeibehörde Unna mit aktiven Seniorinnen und Senioren, die bei  der Polizei erworbenes Wissen der Kriminalprävention und Verkehrssicherheitsarbeit in Vereinen, Seniorenkreisen und bei anderen Gelegenheiten ehrenamtlich weiter geben. 
Alltagsprobleme und gesellschaftliche Herausforderungen, die die Sicherheitslage der Menschen im Kreis Unna betreffen,  werden durch Beratungsangebote über Selbstschutz und Umgang mit Ängsten thematisiert.  Das Ziel ist die Stärkung des Sicherheitsempfindens. 

Im Alltag haben die BeraterInnen beobachtet, dass ein sicherer Umgang mit Rollatoren eine wachsende Herausforderung  ist. Die Teilnahme am Straßenverkehr, die Nutzung und Handhabung in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie die Themen der „Eigene Sicherheit“  (Wie gehe ich mit meiner Handtasche um?) stehen im Fokus. 
Seit 2010 wurden eigene Konzepte entwickelt, Tipps erarbeitet und Events mit Partnern veranstaltet. So wurde das Angebot stetig erweitert und im Juli 2016 ein neuer Flyer im Themenfeld aufgelegt.

Verhaltenstipps


Mit dem Kauf eines Rollators haben Sie sich eine neue, sichere Beweglichkeit geschaffen. Damit das auch so bleibt, geben wir Ihnen einige Tipps gegen Diebstahl und für körperliche Unversehrtheit!

  • Binden Sie nie die Bügel Ihrer Tasche um die Lenkstangen. Sollte Ihnen ein Dieb die Tasche entreißen, so wird es Sie und den Rollator umwerfen. Sie stürzen und haben Verletzungen, die wir verhindern möchten.
  • Geld, Schlüssel und Ihre Papiere tragen Sie am besten immer am Körper. Entweder in einer Bauchtasche oder in der Innentasche Ihrer Jacke.

Mit unseren Projektpartnern bietet ProSi einen neuen kostenlosen Service zur Verkehrssicherheit durch Anbringen von Reflektoren am Rollator. 

Angebote und Beratungsthemen
  • Fahrsicherheitstraining (Rollatoren-Parcours)
  • technisch Überprüfung
  • Verkehrsunfallprävention durch bekleben mit reflektierender Folie
  • Teilnahme an Aktionstagen (Rollatortage)
  • Gravur der Rollatoren (Diebstahlschutz)
  • Kooperation mit Sanitätshäusern
  • Kooperation mit dem KreisSportBund Unna e.V.
     
Fortbildungsangebot des KSB Unna


Rollator-Umgang | Tipps, Tricks & Sicherheit
Sie wollen Ängste abbauen und Sicherheit geben?
Sie beabsichtigen, Senioren im Umgang mit dem Rollator zu „trainieren“?
Rollatoren … aus dem Sanitätshaus oder vom Discounter?
Auf einige Punkte sollte beim Kauf geachtet werden. Dann gilt es das Hilfsmittel individuell einzustellen. Spätestens bei dem ersten „Ausflug“ werden ältere Mensch konfrontiert mit Bordsteinen, Treppen, Gullies, Einstiege in Busse der Straßenbahn und weiteren Herausforderungen.   
Egal ob pflegende Angehörige,  MitarbeiterInnen in Alteneinrichtungen oder Übungsleitungen aus Sportvereinen - auf alle vorherigen Fragen und Probleme gibt es bei dieser Fortbildung Antworten und die Möglichkeit, die skizzierten Herausforderungen am eigenen Leib zu erfahren und praxisnah Lösungen auszuprobieren.

Seminare im Themenfeld werden vom KreisSportBund Unna e.V. für ProSi-Mitglieder kostenfrei angeboten.
 

Sie möchten mehr erfahren?


Anfragen zum Informationsangebot richten Sie bitte per Mail an

Klemens Splittgerber
k-splittgerber(at)t-online.de