Startseite ProSi Unna > Verkehrssicherheit

ProSi Kontakt

Verein für Kriminalprävention, Jugendschutz und Verkehrssicherheitsarbeit im Kreis Unna 

Am Bahnhof 12
59174 Kamen
Tel.: 02307-9214400

web: www.prosi-unna.de 
email: info(at)prosi-unna.de

Interner Bereich

Für die Verkehrsunfallprävention gibt der Verkehrssicherheitsberater Thomas Glaser im Seminar wertvolle Tipps zum Thema Senioren im Straßenverkehr.

  • Verkehrsregeln, die man kennen sollte
    • (Kindersitze, Kreisverkehr, Ausrüstungspflichten, Umweltzonen, Bußgeldkatalog usw.)
  • Ein kurzer Einblick in die Fahrzeugtechnik
    • (verkehrssicheres Fahrrad, zusätzliche Ausstattungsdetails, Fahrradhelme, PKW-Sicherheitstechnik)
  • Der Verkehrsunfall unter Beteiligung von Senioren
    • (Unfallursachen, Gesundheitseinschränkungen, Fahrtauglichkeitsprüfungen, Führerschein-Altersgrenzen in Europa, Medikamenteneinnahme und Verkehrstüchtigkeit)
  • Sicherheitstipps für Senioren als... Fußgänger...Radfahrer... Autofahrer

 

Download

Download PDF-Dokument Manual für Senioren im Straßenverkehr | PDF (1.6 MB)

Sie möchten mehr erfahren?

Detaillierte Informationen zu weiteren Themenfeldern »

Verkehrssicherheitsarbeit mit Flüchtlingen

Die zu uns gekommenen Menschen insb. Kinder wurden Verkehrsteilnehmer ohne hinreichende Kenntnisse zu verkehrssicherem Verhalten. Das wollen wir ändern. 

Wie bereits auf unserer Startseite und unter Nachrichten ausgeführt, startet ProSi ein Projekt zur Verkehrssicherheitsarbeit mit Flüchtlingen. Schirmherr ist Landrat Michael Makiolla. Zum Projektteam gehören die ehemaligen Polizeihauptkommissare Klemens Splittgerber, Michael Schumacher und Ulrich Rentsch sowie Horst-Rainer Siewert aus dem Beraterpool Senioren-helfen-Senioren sowie Franz-Josef Knur als Moderator für Mobilitätserziehung der Bezirksregierung Arnsberg.

In einem ersten Treffen haben wir am 28.02.2017 im Kreishaus Unna das Konzept vorgestellt. Landrat Michael Makiolla begrüßte 25 Interessierte. Nach regem Meinungsaustausch mit vielen zukunftweisenden Ideen, wurde ein Termin für ein Schnuppertraining vereinbart.

Herr Knur präsentierte den Konzeptentwurf »

Was tat sich ansonsten?
Es wurde Kontakt hergestellt zum Filmclub Solingen.  Andreas Klüpfel drehte mit der Verkehrswacht und der Polizei Solingen einen Film über das richtige Radfahren im deutschen Strassenverkehr. Der Film ist gezielt für die vielen neuen Einwanderer und Asylanten gedacht, welche hier zwar sehr oft Fahrräder geschenkt bekommen, aber nicht sicher im fahren sind, da sie hiesige Verkehrsverhältnisse und die Straßenordnungen nicht kennen.

Nutzen Sie den nachfolgenden Link zum mehrsprachigen Filmangebot:

Unterwegs in Deutschland »»

Projektpartner MOVE

Markus HAINER vom Projektpartner MOVE unterstützt das Konzept. Am Standort in Unna stellt er Fläche und Räume zur Verfügung. Des Weiteren hilft er beim Transport. Herzlichen Dank.

MOVE — Fahrsicherheitszentrum
Rudolf-Diesel-Straße 51, 59425 Unna
(0 23 03) 2 30 07 29

Externer Link

Fahrsicherheitszentrum

 

 

Die Bürgerstiftung Unna fördert das Projekt mit 1000EUR für die Anschaffung von Fahrradhelmen. Wie sagen herzlichen Dank.

Bürgerstiftung Unna
Bahnhofstraße 37
c/o Sparkasse UnnaKamen, 59423 Unna
Telefon: (0 23 03) 1 04-10 23

Vertreten durch: Werner Overwaul, Vorsitzender Stiftungsvorstand

Externer Link

Bürgerstiftung Unna »»

Wir haben für Sie vorläufige Konzeptideen und mögliche Fortbildungsmodule aufgelistet, die sich an Erfahrungen aus dem Radfahrtraining der Polizei mit Grundschülern orientieren.

Download PDF-Dokument Modul Fußgänger | PDF (139 KB)

Download PDF-Dokument Modul Fahrradfahrer | PDF (189 KB)

Download PDF-Dokument Motorische (Theorie) Grundlagen Kinder | PDF (213 KB)

Download PDF-Dokument Motorische (Praxis) Grundlagen Kinder - Eltern | PDF (154 KB)

Aktuelles Faltblatt - Einfach sicherer unterwegs. Die wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland in den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch.

Download PDF-Dokument Faltblatt zum Mitnehmen | PDF (4.0 MB)

Wissenswertes | Linkliste | mehr Informationen zum Thema

Pressemitteilungen

Informationen "Sicherheit im Schulsport" ist ein Beitrag des Sports zur Verkehrserziehung der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Berlin
Link zum Download »»

An weiterer Expertise hat die Stabsstelle Planung und Mobilität der Kreisverwaltung Unna informelle Unterstützung zugesagt.

Im Rahmen des Programms „KOMM-AN NRW“ unterstützt das Kommunales Integrationszentrum die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe im Kreis Unna und koordinieren und vernetzen verschiedenste Angebote für ehrenamtlich Engagierte. 
Link zum Angebot »»


Ansprechpartner
und Beratung:

Klaus Stindt
Tel.: 02303-81980
E-Mail: klaus-stindt(at)t-online.de